Spindelarretierung

Alte, meist gusseiserne Drechselbänke sind tolle Maschinen, auf denen das Drechseln Spaß macht. Leider haben diese Maschinen sehr selten eine Spindelarretierung, so dass es schwierig ist, ein Futter oder eine Planscheibe vom Spindelgewinde zu lösen. Auch die legendären Drechselbänke der Firma Heyligenstaedt haben dieses kleine Manko. Nach einigen Überlegungen und ein paar Prototypen habe ich eine Spindelarretierung für alte Drechselbänke konstruiert, welche nachträglich ohne den Ausbau der Welle montierbar ist. Die originale Welle muss nicht angebohrt werden. Bei extremer Überlast kann der Klemmring auf der Spindel durchrutschen, was einer Deformation des Spindelgewindes vorbeugt.

Das System besteht aus einem geteilten Klemmring sowie einem Arretierbolzen, welcher in eine Bohrung auf dem Umfang des Klemmringes greift.

Bei Interesse an einer Spindelarretierung kontaktieren Sie mich bitte.